Kreisorganisation

In der Volksabstimmung vom 21. Oktober 2007 wurde die Totalrevision der Kreisverfassung angenommen. Damit wurde ab dem 1. Januar 2008 die formale Zweiteilung in einen Kreis und einen Regionalverband aufgehoben. Ziele waren vor allem

  • Stärkung der Region Oberengadin
  • Schaffung einer zweckmässigen Organisation, welche eine effiziente und kostengünstige Wahrnehmung der regionalen Aufgaben ermöglicht
  • gut ausgestaltete politische Rechte und Stärkung der politischen Legitimation der Kreisorgane